Wuppertaler Delegierte erlebten Aufbruchstimmung auf dem Landesparteitag der CDU in Bielefeld

24.10.2021, 20:00 Uhr

Mit überwältigender Mehrheit hat die nordrhein-westfälische CDU auf dem Landesparteitrag am 23. Oktober in Bielefeld den noch amtierenden Verkehrsminister Hendrik Wüst (46) zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Aus den Reihen der Wuppertaler CDU nahmen sechs Delegierte an dieser Veranstaltung teil und erlebten, wie der scheidende Landeschef Armin Laschet mit minutenlangen Ovationen verabschiedet wurde.

In seinem letzten Bericht war Laschet zur rhetorischen Höchstform aufgelaufen, schaffte es, auf seine 3.402 Tage seit Amtsantritt zurückzublicken und gleichzeitig die Partei auf die Zukunft einzuschwören.

Die Stimmung – so das Fazit der Wuppertaler Christdemokraten – war äußerst gut, Aufbruchstimmung mit dem neuen Landesvorsitzenden und designiertem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Mai 2022 spürbar. Hendrik Wüst rief in seiner Bewerbungsrede die Partei zu Geschlossenheit auf: „In der Union muss wieder gelten: Haltung statt Spaltung.“

 

Foto: © CDU Wuppertal

Die Wuppertaler Delegierten auf dem Landesparteitag v.l.n.r.: Matthias Nocke, Anja Vesper, Barbara Becker, Jürgen Hardt MdB und Rainer Spiecker. Im Bild fehlt Tabea Radtke.