Gemeinsamkeit im Bergischen Land: Talsohle erreicht

Zur Verwaltungsdrucksache des Oberbürgermeisters zur beantragten Klagerücknahme gegen die Stadt Remscheid durch die Fraktionen von CDU, Grünen und FDP erklärt CDU-Parteivorsitzender Matthias Nocke:
 

Datenschutzbeauftragter erst ab 20 Mitarbeitern

MIT Wuppertal begrüßt Erleichterungen beim Datenschutz

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) in Wuppertal begrüßt die Einigung in der Großen Koalition auf eine mittelstandsfreundlichere Datenschutzregulierung. „Unternehmen müssen jetzt erst ab 20 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten benennen. Das ist eine große Erleichterung für unseren Mittelstand in Wuppertal“, sagt Michael-G. von Wenczowsky, Vorsitzender der MIT Wuppertal.
 

„Wie viel Grün braucht Wuppertal?“ Umweltdiskussion bei der Frauen Union

Ein wenig provokant klang der Titel der Umweltdiskussion angesichts der Europawahl-Ergebnisse im Tag durch: „Wie viel Grün braucht Wuppertal?“ Dabei verlief die eigentliche Diskussion harmonisch, obwohl die Meinungen durchaus kontrovers waren.
 

Lösung der bergischen Selbstblockade in Sicht CDU: Befreiungsschlag für Elberfeld

Gemeinsame Pressemitteilung der Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal – Ludger Kineke und Hans-Jörg Herhausen – sowie des CDU-Vorsitzenden Matthias Nocke

Zur eingetretenen, begrüßenswerten Entwicklung erklären die Vorsitzenden von Partei und Fraktion gemeinsam: “In den letzten drei Wochen ist vieles möglich geworden, was zuvor nicht denkbar erschien. Die Wuppertaler CDU unterstützt jede Entscheidung, die die Wirtschaftskraft des Bergischen Landes stärkt, und Wuppertal nicht schadet. Die vom Rat der Stadt Remscheid beauftragte und verabschiedete Verträglichkeitsanalyse zu den Auswirkungen eines DOC in Lennep auf den Einzelhandelsstandort Elberfeld belegt, dass die negativen Auswirkungen gering sind und erscheint uns belastbar und plausibel.