Weihnachtsfeier der CDU Heckinghausen

 Am 3. Dezember 2022 hatte der CDU Stadtbezirk Heckinghausen zur traditionellen Weihnachtsfeier mit leckeren Plätzchen und Kuchen in das Stadtteilzentrum Heckinghausen geladen. Der Stadtbezirksvorsitzende Horst Ellinghaus freute sich, den Bürgermeister Rainer Spiecker und die stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Wuppertal, Anja Vesper Begrüßen zu dürfen.

CDU Heckinghausen spendet Stadtteilzentrum Weihnachtsbaum

Auch dieses Jahr ließ es sich die CDU Heckinghausen nicht nehmen, dem Stadtteilzentrum Heckinghausen einen großen Weihnachtsbaum zu spenden. Der gut 2,5 m große Baum fand seinen Platz im Café des Zentrums und wird so hoffentlich viele Besucher erfreuen.

Weihnachtsbaum in Heckinghausen

Gestern, am 24. November 2022 wurde ein 5 Meter großer Weihnachtsbaum Mitten in Heckinghausen aufgestellt. Möglich machten dies der CDU Stadtbezirk Heckinghausen und der Heckinghausen Bezirksverein.

„Für Schutz und Hilfe für von Gewalt betroffene Frauen sollen in 2023 in Nordrhein-Westfalen rund 33,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden

Erweiterung der Landesförderung um eine Fachkraftstelle für in Frauenhäusern aufgenommene Kinder geplant“ - Frauen Union Wuppertal

In diesen Tagen wird im Landtag Nordrhein-Westfalen der Entwurf für den Landeshaushalt 2023 beraten. Für das kommende Jahr sieht der Haushaltsplanentwurf für den Schutz und die Hilfe für von Gewalt betroffenen Frauen rund 33,5 Millionen Euro vor.

Senioren-Union Ort: Rentenplus gleicht Inflation nicht aus

Die Senioren-Union der CDU in Wuppertal kritisiert, dass der für 2023 geplante Rentenanstieg die höhere Inflation nicht ausgleicht. „Hohe Preise für Energie und Lebensmittel treiben noch mehr Rentnerinnen und Rentner in die Armutsfalle“, warnt der Kreisvorsitzende der Senioren-Union Hans Georg Heldmann.

Bundestag beschließt Bürgergeld

MIT-Wuppertal: Ampel verschärft Fachkräftemangel und beerdigt Prinzip „Fördern und Fordern“

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Wuppertal kritisiert das heute mit Ampel-Mehrheit beschlossene so genannte Bürgergeld. Der Vorsitzende Michael-G. von Wenczowsky erklärte: „Neben der Energiekrise macht der Fachkräftemangel dem Mittelstand besonders zu schaffen. Händeringend suchen immer mehr Mittelständler – vom Handwerker bis zum Einzelhändler – nach Angestellten. Vor diesem Hintergrund bleibt unverständlich, warum die Ampel dieses Problem ohne Not weiter verschärft. Denn mit dem Bürgergeld werden kaum noch Anreize geboten, damit die Betroffenen wieder schnell eine reguläre Arbeit aufnehmen. Der Arbeitsmangel verschärft sich also weiter. Die großen Verlierer sind der Mittelstand und der Standort Deutschland.“

CDU Kreisvorsitzender Gregor Ahlmann zur Unterstützung für Lebensmittelverteiler mit bis zu 7500 Euro

„Tafeln in NRW bekommen Winter-Hilfe vom Land“

Die Energiepreiskrise trifft mittlerweile alle Menschen, Institutionen und Unternehmen auch bei uns in Nordrhein-Westfalen. Auch die Einrichtungen der Lebensmittelverteilung wie die Tafeln klagen derzeit über höhere Energiekosten, knappere Kalkulationen der Supermärkte und eine zurückgehende Bereitschaft zu Geld- und Sachspenden. Deshalb hat Sozialminister Karl-Josef Laumann jetzt ein Hilfspaket mit insgesamt zwei Millionen Euro geschnürt, um die wichtige Arbeit der Tafeln in der Krise zu unterstützen. Diese können jetzt Fördergelder für den Winter beantragen. Dazu erklärt der Kreisvorsitzende der CDU Wuppertal, Gregor Ahlmann:

Brüsseler Entscheidung in Berlin konsequent umsetzen

Militärische Unterstützungsmission für die Ukraine ist starkes Signal der EU

Zur heutigen Sitzung des Rats für Auswärtige Angelegenheiten der EU äußert sich Jürgen Hardt, der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag:

Jürgen Hardt, MdB (CDU): Freude und Enttäuschung zugleich!

Fast 600.000 € für Umbau Feuerwehrgerätehaus Lüttringhausen zur Stadtteilbibliothek / keine Fördermittel für Deutsches Klingenmuseum aus KulturInvest 2022

Zu der Projektauswahl beim Förderprogramm „KulturInvest 2022“ erklärt der Bundes¬tags¬abgeordnete aus Solingen, Remscheid und Wuppertal II, Jürgen Hardt (CDU):

Gestern im Arbeitskreis Bildung zu Gast:

Johann-Andreas Werhahn, dem Koordinator von Kompass-D und Kreistagsabgeordneter für die CDU in Neuss. Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, damit junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund den Weg in ein eigenbestimmtes Leben ermöglicht werden kann.

Erzeugerpreise auf Rekordhoch

MIT-Wuppertal: Deutschland rast in die Rezession – und die Ampel sieht zu

Das Statistische Bundesamt hat die Erzeugerpreise für gewerbliche Produkte vermeldet. MIT-Vorsitzender Michael-G. von Wenczowsky erklärt dazu: „Die Erzeugerpreise sind um 45,8 Prozent gestiegen. Das hat eine historische Dimension. Seit 1949 wird diese Statistik geführt. Noch nie gab es eine größere Kostenexplosion. Allein gegenüber dem Vormonat stiegen die Kosten um 7,9 Prozent. Auch das ist ein neuer trauriger Rekord. Die Zahlen belegen: zuerst Inflation, jetzt Stagflation. Deutschland rast in die Rezession. Und die Ampel sieht zu. Zögert. Verschleppt. Streitet.“

Energiekrise: CDU Wuppertal fordert wirksame Entlastung für Bürger, Mittelstand und Stadtwerke

„Die Stadtwerke sind in einer schwierigen Sandwichposition“, sorgt sich Wuppertals CDU-Kreisvorsitzender Gregor Ahlmann in der Energiekrise. „Sie müssen immer mehr für die Beschaffung von Energie bezahlen, können diese Preise aber nur verzögert weitergeben und müssen Zahlungsausfälle befürchten. Der für die großen Unternehmen aufgespannte Schutzschirm der Bundesregierung muss auch auf die Stadtwerke ausgedehnt werden.“