Jürgen Hardt ist Bundestagsabgeordneter für den Bundestagswahlkreis 103 (Solingen / Remscheid / Wuppertal II).
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Die CDU Wuppertal bei Facebook...

Frauen-Union

Der am 1. Mai 1948 in Frankfurt am Main gegründeten Frauen Union (FU) gehören alle weiblichen Mitglieder der CDU an. Sie vertritt die sich insbesondere aus den Lebensbereichen der Frauen ergebenden politischen Anliegen in der CDU und gegenüber politischen Entscheidungsgremien. Ihr Ziel ist, die Frauen zu aktiver Mitarbeit in der Partei zu motivieren, die berechtigten Ansprüche der Frauen auf angemessene Vertretung in den Organen der Partei und den Parlamenten durchzusetzen und die Arbeit der Frauen in den Landes-, Bezirks- und Kreisverbänden zu unterstützen. Darüber hinaus wirkt die Frauen- Union auf die europäische und internationale Zusammenarbeit der Frauen hin und engagiert sich in der politischen Bildung von Frauen.

 

 

Aufgaben und Ziele der Frauen-Union

 

Gleichberechtigung

Wir wollen gleiche Chancen für Frauen in Familie, Beruf und Politik. Wir fordern die Anerkennung der unsichtbaren Arbeit in Familie und Ehrenamt, die bisher hauptsächlich von Frauen geleistet wird. Gesetzliche Regelungen wie der Gleichstellungsartikel 3 GG geben nur den Rahmen vor, reichen allein aber nicht aus. Wenn wir wollen, daß in unserer Gesellschaft die Erfahrungen und Kompetenzen der Frauen eine wichtige Rolle spielen sollen, dann müssen mehr Frauen unsere Mitstreiterinnen sein, müssen mehr Frauen auch in der Politik Verantwortung übernehmen. Politik für mehr Gleichberechtigung ist für uns kein Selbstzweck. Frauen bringen eben andere Erfahrungen aus ihren Lebenszusammenhängen ein. Wenn wir die Vielfalt der Lebenswelten und der Lebenspläne anerkennen, haben Wahlfreiheit und Partnerschaft Vorrang vor festgeschriebenen Leitbildern.

Wir wollen, daß für Frauen wie für Männer Familienleben und außerhäusliches Engagement möglich werden. Beruf und Familie müssen guten Gewissens miteinander verbunden sein. Wir wollen, daß Frauen und Männer Familie leben können.

 

Umwelt

Für die Frauen-Union ist Ökologie vorausdenkende Ökonomie. Sie befürwortet ein ökologisches, auf den Schutz der Natur und Umwelt ausgerichtetes Wirtschaften und ist überzeugt davon,daß die Politik dort eingreifen muß, wo es noch nicht gelungen ist, Wohlstand, sozialen Fortschritt und Umweltschutz miteinander zu verbinden.

Europa wächst immer mehr zusammen, und die Welt rückt zueinander. Die Verantwortung für unsere Umwelt beginnt jedoch schon im kleinem Rahmen. So stellt die Frauen-Union ihre Arbeit seit einigen Jahren unter das Thema: "anders leben-der Zukunft wegen". Dazu gehört die politische Diskussion um die Kreislaufwirtschaft oder die Ökosteuer. Aber auch Informationen über den sinnvollen Umgang mit Reinigungsmitteln im Haushalt oder Energieverschwendung bei Strom und Wasser.

 

Soziale Marktwirtschaft

Die Frauen-Union bekennt sich zur ökologischen und sozialen Marktwirtschaft. Sie unterstützt Engagements von Frauen für Frauen und ist solidarisch mit den Schwachen. Informationsgesellschaft Wir wollen, daß Frauen sich bewußt mit den neuen Informations- und Kommunikationstechniken auseinandersetzen, denn hier entstehen die meisten Arbeitsplätze der Zukunft.

 

Europa

In einem größer werdenden Europa ist die Zusammenarbeit von Frauen christlich-demokratischer und konservativer Parteien von großer Bedeutung. Die Europäische Frauen-Union (EFU) arbeitet an verantwortlicher Stelle mit.

 

Resumee

Die Frauen-Union geht ihre Aufgaben oft auf ungewohnte Weise an und findet dabei neue Lösungen: Phantasie ist im politischen Alltag genauso wichtig wie Durchsetzungsvermögen.

Die Frauen-Union nimmt zu politischen Fragen Stellung und bringt ihren Sachverstand und ihre Erfahrung ein, wenn wichtige Entscheidungen anstehen. Schritt für Schritt hat sie Ziele in Partei und Regierung angestoßen oder umgesetzt.


 

Der Vorstand der Frauen Union Wuppertal


Vorsitzende:

Barbara Reul-Nocke
Kolberger Weg 12
42109 Wuppertal
Tel.: 0173 / 7442367
E-Mail: m.nocke (at) t-online.de



Stellvertretende Vorsitzende:

Dr. Malin Hager
Jägerhofstr. 176
42119 Wuppertal

E-Mail: malinhager (at) gmx.de

Dr. Kristina Vaupel

E-Mail: kristina.vaupel (at) gmail.com



Schriftführerin und Pressesprecherin:

Christiane Sippel

Alte Knopffabrik
Alter Lenneper Weg 21
42289 Wuppertal
Tel.: 0202 / 29568815
Mobil: 0176 / 24249037
E-Mail: fu (at) christianesippel.de



Beisitzerinnen:

Anita Dabrowski
Wittener Str. 149
42279 Wuppertal
Tel.: 0202 / 649282

Jessica Kückelheim

Concordienstr. 5
42275 Wuppertal
E-Mail: K.Jessy5 (at) googlemail.com

Ingelore Ockel

Fliednerweg 18 a
42115 Wuppertal
Tel.: 0170 / 1290664
E-Mail: ockel-wuppertal (at) t-online.de

 


Kooptiert:

Brigitte Kückelheim
Concordienstr. 5
42275 Wuppertal

Maria Schürmann
Zur Kohleiche 50
42113 Wuppertal
Tel.: 0202 / 721633
E-Mail: schuermann (at) cdu-wuppertal.de

Ursula Seibel
Corneliusstr. 24
42329 Wuppertal
Tel.: 0202 / 644759
E-Mail: Maler1900 (at) web.de