Hier finden Sie Informationen zur Bundestagswahl 2017
Jürgen Hardt ist Bundestagsabgeordneter für den Bundestagswahlkreis 103 (Solingen / Remscheid / Wuppertal II).
Mathias Höschel betreut als Bundestagsabgeordneter den Wahlkreis 102 - Wuppertal I (©Deutscher Bundestag/Stella von Saldern).
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Die CDU Wuppertal bei Facebook...

Mitgliedsantrag der CDU

Da wir aus rechtlichen Gründen keine Mitgliedsanträge über das Internet annehmen können, füllen Sie das Formular (Aufruf durch Klick auf das Bild links) bitte aus, versehen den Ausdruck mit Ihrer Unterschrift und senden den Antrag an:

CDU Wuppertal
Lindenstr. 6-8
42275 Wuppertal


Gerne senden wir Ihnen natürlich auch ein Antragsformular zu. Dazu finden Sie hier unsere Kontaktdaten.


Mitgliedsbeitrag
Ohne Mitgliedsbeiträge geht es nicht...


Die CDU finanziert ihre politische Arbeit zu einem erheblichen Teil aus Mitgliedsbeiträgen.

Das muss auch so sein, wenn die politischen Parteien nicht in die finanzielle Abhängigkeit vom Staat geraten wollen.

Die Mitglieder der CDU haben das Recht auf Information und Teilnahme am politischen Willensbildungsprozeß.

Das verursacht wiederum Aufwendungen, zum Beispiel für die Mitgliederzeitschrift "Union Magazin", allgemeine Kosten und Portokosten aus Anlaß von Veranstaltungen, die Karteiverwaltung und vieles andere mehr. Deshalb werden die Mitglieder gebeten, einen ihrem Einkommen entsprechenden Beitrag zu leisten.

Die Festlegung der Höhe erfolgt durch sie selbst.  Der Mindestbeitrag für eine Mitgliedschaft in der CDU Wuppertal beträgt 6,50 € / Monat.

Am Beitrag soll die Mitgliedschaft nicht scheitern,

wenn die an der Mitgliedschaft Interessierten auf Grund ihres tatsächlichen Einkommens nur einen geringen Beitrag leisten können. Deshalb haben auch die Kreisverbände das Recht, Sonderregelungen zu treffen. Das gilt ausdrücklich für Hausfrauen, Schüler, Studenten, Wehrdienstleistende, Zivildienstleistende, Auszubildende, Arbeitslose, Mitglieder und Rentner mit geringem Einkommen. Sprechen Sie uns bitte einfach an.

Die Beitragsleistungen können von der Einkommenssteuerschuld einbehalten werden.

Insgesamt können 3068 €, bei zusammenveranlagten Ehegatten 6136 €, jährlich steuerlich gelten gemacht werden. Zuwendungen bis zu einer Höhe von 1534 € / 3068 € werden nach §34g EStG berücksichtigt, indem 50% des zugewendeten Betrages von der Steuerschuld abgezogen werden. Weitere 1534 € / 3068 € werden nach §10b EStG steuermindernd als Sonderausgaben berücksichtigt. Auch diese Tatsache sollte bei der Festsetzung der Beitragshöhe nicht unberücksichtigt bleiben.

Schnuppermitgliedschaft

Wenn Sie erst einmal in die CDU "hereinschnuppern" möchten, gibt es die Möglichkeit einer Schnuppermitgliedschaft. Sie haben ein Jahr lang so gut wie alle Rechte und Pflichten und erhalten alle Informationen, wie ein "normales" Mitglied. Dabei zahlen Sie keinen Beitrag.