Jürgen Hardt ist Bundestagsabgeordneter für den Bundestagswahlkreis 103 (Solingen / Remscheid / Wuppertal II).
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Datenschutz
Dienstag, 11. Juli 2006

„Das Tierheim ist ein Lebenswerk!“

Sommertermin der CDU-Fraktion im Tierheim

Laut bellend stürzt ein großer Dobermann an die Gitter und verschreckt damit ein kleines Kind, das sich mit seiner Mutter die Hunde im Wuppertaler Tierheim anschauen möchte. Ein typischer Problemhund. „Gerade diese großen Hunde, die so genannten Kampfhunde, sind nur sehr schwer vermittelbar“, erklärte Marlis Tempel, 1. Vorsitzende und Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Wuppertal, den interessierten CDU-Fraktionsmitgliedern, die sich bei ihrem 2. Sommertermin über die „tierisch gute Einrichtung“ informierten.
Das Tierheim, dessen Eigentümer der 1200 Mitglieder starke Tierschutzverein ist, besteht seit Anfang der 80er Jahre an der Vohwinkeler Waldkampfbahn und bietet neben 20 bis 25 Hunden auch Platz für 40 bis 50 Katzen. „Die Kapazität des Tierheims reicht in der Regel aus, alle Fund- und Abgabetiere aufzunehmen, aber gerade zu Ferienzeiten ist das Tierheim wegen der vermehrten Zahl der Abgabetiere überfüllt“, so Marlis Tempel weiter.
Neben den Hunden und Katzen beherbergt die moderne Einrichtung auch Kleintiere, im Frühjahr viele Vögel, Greifvögel, Echsen, Schildkröten. Und im gepflegten Außengelände tummelt sich neben Hühnern und Enten auch ein wunderschöner Pfau.
Drei Vollzeitkräfte, zwei Halbtagskräfte und drei Tierkontrolleure kümmern sich um die Tiere; auch ein Tierarzt besucht die Einrichtung täglich.
Der Außendienst ist mit dem Einfangen von gemeldeten Fundtieren und frei lebenden Katzen und der Abholung von toten Tieren zuständig. Auch bei dem Verdacht auf schlechte Tierhaltung oder Tierquälerei ist der Tierschutzverein zur Stelle und nimmt Tiere in seine Obhut, wenn sie „Opfer“ von Ehescheidungen und Todesfällen werden.
Ein Tierheimbeirat wurde 1979 gegründet; er setzt sich aus einem Stadtverordneten, zwei Vorstandmitgliedern des Tierschutzvereins, einem unabhängigen Bürger und einem Verwaltungsangehörigen zusammen. Der Beirat gewährleistet, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit des Tierschutzvereins mit dem Rat und der Verwaltung der Stadt Wuppertal Bestand hat. Die von der Stadt Wuppertal festgelegte sparsame Wirtschaftsführung wird jedes Jahr durch das Rechnungsprüfungsamt geprüft. „Die Zusammenarbeit klappt wirklich hervorragend“, freut sich Marlis Tempel.
Die CDU-Fraktionsmitglieder waren beeindruckt von der Arbeit des Tierschutzvereins und der gepflegten Anlage des Tierheims. „Das Tierheim ist wirklich ein Lebenswerk“, sagt Marlis Tempel. Und genau das war zu spüren…