Jürgen Hardt ist Bundestagsabgeordneter für den Bundestagswahlkreis 103 (Solingen / Remscheid / Wuppertal II).
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Datenschutz
Freitag, 20. Dezember 2019

Weichenstellung in der CDU Vohwinkel

Mathias Conrads (CDU-Ratsmitglied), Steffen Hombrecher (stellvertretender Bezirksbürgermeister für Vohwinkel) und Moritz Iseke (CDU-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung) sind seit vielen Legislaturperioden ehrenamtlich für die CDU in der Wuppertaler Kommunalpolitik aktiv.

Nun planen sie, sich aus der aktiven Arbeit zurückzuziehen und zur nächsten Legislaturperiode im Herbst 2020 den Stab zu übergeben, derr Übergang ist aber sehr wohl gut vorbereitet. Das liegt auch daran, dass die CDU Vohwinkel immer eine offene Tür hat – auch bei den vorbereitenden Treffen vor den Sitzungen der Bezirksvertretung – und sich so eine zunehmende Anzahl Interessierter dazugesellten. Hier wird nicht nur im kleinen Kreis diskutiert, sondern Meinungen und Anregungen sind stets willkommen, Politik kann direkt und unmittelbar mitgestaltet werden. Darüber hinaus gibt es – als Besonderheit der CDU-Fraktion in der BV Vohwinkel – keinen Fraktionszwang bei Abstimmungen, was die Einbringungsmöglichkeit nicht nur politischer, sondern auch individueller Überzeugung unterstreicht. Das dies politisch Interessierte motiviert, zeigt sich dann auch an einem gewachsenen Kreis derer, die nicht nur im Hintergrund, sondern persönlich aktiv Politik leben wollen.

So sehen auch die drei Kommunalpolitiker, die demnächst aus der „zweiten Reihe“ die Entwicklung begleiten werden, den Übergang, trotz gewissem Wehmut, gelassen. „Wir haben uns bereits aus persönlichen und beruflichen Gründen Gedanken darüber gemacht, wann und wie der politische Ruhestand gestaltet werden soll, ohne den Mix von Erfahrung und frischen Ansichten zu gefährden. Mit der Verstärkung unserer verbleibenden Kollegen durch junge Aktive ist hierfür der Weg bereitet“, so Mathias Conrads. Und Steffen Hombrecher ergänzt: „Ich bin durch und durch überzeugter Politiker. Die CDU in Vohwinkel und Vohwinkel als stellvertretender Bürgermeister zu vertreten war mir eine Ehre. Ich sehe aber auch das Potential derer, die in den Startlöchern stehen, diese Arbeit fortzusetzen. Und in einer sich zunehmend schnell verändernden Welt sollte man auch mit entsprechender Flexibilität antworten können. An Pöstchen hängt hier keiner.“ So sieht es auch Moritz Iseke: „Alles hat seine Zeit. Wir haben gerne und mit Leidenschaft Impulse gegeben. Und dass ein solches Engagement auch zum „Federnlassen“ führt, ist leider Bestandteil einer öffentlichen Funktion geworden. Ich freue mich auf mehr Zeit für Privates, werde aber sicher auch die vielen lebhaften Diskussionen im Ratssaal oder vor Ort missen. Jetzt ist es aber an der Zeit, neuen Akteuren die Chance zu geben, ihre eigenen Ideen und Impulse mit einzubringen. Und da sind wir bestens aufgestellt.“

Über die Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die nächste Kommunalwahl entscheidet die CDU-Mitgliederversammlung im Frühjahr nächsten Jahres. Den Mitgliedern präsentiert sich neben den BV-Mitgliedern, die ihre Arbeit fortsetzen wollen, eine umfangreiche Auswahl von Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre politische Überzeugung aktiv mit einbringen wollen. Eckhard Klesser, Vorsitzender der CDU Vohwinkel und CDU-Stadtverordneter, welcher auch wieder für den Stadtrat zur Verfügung steht, abschließend: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und sind bestens vorbereitet und aufgestellt.“