Jürgen Hardt ist Bundestagsabgeordneter für den Bundestagswahlkreis 103 (Solingen / Remscheid / Wuppertal II).
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Datenschutz
Donnerstag, 11. Juli 2002

Offener Brief an den Oberbürgermeister Dr. Kremendahl an dem Wirtschaftstag wegen Korruptionsaffäre nicht teilzunehmen

Donnerstag, 11. Juli 2002:

CDU FDP Bündnis 90/
Die Grünen
- Fraktionen im Rat der Stadt Wuppertal -

Herrn Oberbürgermeister
Dr. Hans Kremendahl
Rathaus
Wegnerstr. 7
42275 Wuppertal

- vorab per Fax -


EILT - Bitte sofort vorlegen !
Offener Brief

Wuppertal, 11. Juli 2002
Sehr geehrter Herr Dr. Kremendahl,

die Vorsitzenden der genannten Fraktionen bitten Sie ebenso höflich wie eindringlich
angesichts der augenblicklichen Situation auf ihre Teilnahme und Mitwirkung am heutigen Wuppertaler Wirtschaftstag zu verzichten.
Bereits ihr Erscheinen auf dem Wuppertaler Wirtschaftstag würde das Augenmerk der Medien bundesweit darauf richten, dass Ihr Verbleiben im Amt der Stadt, ihrer Wirtschaft
und den so dringend benötigten Investitionen schadet.

Es ist abwegig, wenn Sie zu Beginn der Veranstaltung über den Weg Wuppertals zu einer Qualitätsmarke im europäischen Standortwettbewerb sprechen wollen.
Wuppertal hat eine Marke im europäischen Standortwettbewerb erhalten, die auch mit der Tatsache zu tun hat, dass der amtierende Oberbürgermeister Angeschuldigter in einem Strafverfahren ist und die einen handfesten Standortnachteil darstellt: "Schmiergeldcity".

Ein Oberbürgermeister, dessen politische Zukunft in Frage steht, kann zum Ende der Veranstaltung unmöglich einen Ausblick darüber geben, wie es im Sinne einer strategischen Wirtschaftspolitik zukünftig in Wuppertal weitergehen wird.
"Business" ist für unsere Stadt von zentraler Bedeutung, aber " Business as usual" durch den Oberbürgermeister ist momentan nicht erträglich.

Wir bitten Sie, nachdem sie sich entschieden haben im Amt zu bleiben, täglich neu zu prüfen, ob die Wahrnehmung öffentlicher Termine in Amtseigenschaft der Stadt schadet oder nützt und größtmögliche Zurückhaltung bei öffentlichen Auftritten zu wahren.

Aus Respekt vor der örtlichen Wirtschaft werden die Fraktionen heute erscheinen, aber zukünftig bei öffentlichen Veranstaltungen unter Ihrer Mitwirkung nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen


Bernhard Simon
CDU-Fraktionsvorsitzender

gez. Jürgen Henke
FDP-Fraktionsvorsitzender

gez. Peter Vorsteher
Fraktionssprecher B'90/Die Grünen