Jürgen Hardt ist Bundestagsabgeordneter für den Bundestagswahlkreis 103 (Solingen / Remscheid / Wuppertal II).
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Datenschutz
Freitag, 16. März 2007

Landesverwaltung auf Lichtscheid

CDU: Ein Erfolg des OB
Stadt und Land - Hand in Hand

Die am heutigen Tag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von Stadt und Landesregierung erfolgte offizielle Bekanntgabe des Neubaus einer Jugend-
justizvollzugsanstalt und die endgültige Bestätigung des Neubaus der Wuppertaler Bereitschaftspolizei auf dem Gelände der ehemaligen Bundeswehr-Standort-verwaltung sind nach Auffassung von CDU-Fraktionschef Bernhard Simon "Meilensteine der Stadtentwicklung". Bernhard Simon: "Durch die heutige Erklärung unserer bergischen Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter macht die CDU-geführte Landesregierung deutlich, dass sie die Stadt Wuppertal bei der Neunutzung ihrer umfangreichen Konversionsflächen aktiv unterstützt. Die neue JVA für bis zu 500 jugendliche Straftäter wird eine der modernsten in Deutschland sein und bedeutet für Wuppertal 300 neue Arbeitsplätze in einem schwierigen Segment des Arbeitsmarktes. Darüber hinaus bedeutet der Neubau der Bereitschaftspolizei nicht nur die endgültige Standortgarantie für Wuppertal, sondern auch ein attraktives neues Wohngebiet am bisherigen Standort. Es ist für Wuppertal wichtig, dass die Landesregierung nicht nur im Hinblick auf die Einsatzzeiten der Bereitschaftspolizei und die Anbindung der gewerblichen Nutzung des benachbarten ehemaligen GOH-Geländes nunmehr auch ein eigenes Interesse an der Schließung des Fernstraßenrings rund um Wuppertal hat (L 419) und diese spätestens 2015 erfolgen wird."
Außerdem geht die CDU-Fraktion davon aus, dass der Neubau einer zweiten großen Justizvollzugsanstalt im Stadtgebiet indirekt auch eine Bestandsgarantie für den Verbleib der Landesjustizvollzugsschule im Stadtgebiet bedeutet und bei der Schaffung von Baurecht weitere Reserveflächen für Einrichtungen des Landes vorgesehen werden.
Bernhard Simon abschließend: "Wir danken der Landesregierung für die Stärkung unserer Stadt und gratulieren unserem Oberbürgermeister Peter Jung zu seinem zweiten überragend guten Verhandlungsergebnis binnen weniger Tage."