Jürgen Hardt ist Bundestagsabgeordneter für den Bundestagswahlkreis 103 (Solingen / Remscheid / Wuppertal II).
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Die CDU Wuppertal bei Facebook...
Donnerstag, 28. Februar 2002

CDU-Fraktion will alle Stadtteilbibliotheken erhalten: "Unsinniges Kaputtsparen nicht angesagt !"

"Mit der CDU-Fraktion wird es entgegen der Verwaltungspläne keine Schließung einer Stadtteilbibliothek in Wuppertal geben." Dies versicherten jetzt CDU-Fraktionsvorsitzender Bernhard Simon und Bürgermeister Peter Jung in einer Stellungnahme. Die CDU habe zu Recht in der Ratssitzung im Dezember 2001 zunächst eine umfassende Prüfung der Verwaltungs-Sparvorschläge bei den Stadtteil- und Schulbibliotheken angemahnt und eine vom SPD-Oberbürgermeister Dr. Kremendahl geforderte übereilte Entscheidung zur Schließung von Stadtteilbibliotheken abgewehrt. Jetzt habe die Verwaltung in einer neuen Verwaltungsvorlage verschiedene Alternativmodelle durchgeprüft und, wie Bernhard Simon feststellte, vor dem Hintergrund des "Düsseldorfer Diktats" eine geeignete Entscheidungsgrundlage für den Rat der Stadt Wuppertal geschaffen.

Bürgermeister Peter Jung: "Auch wenn die katastrophale Finanzlage Wuppertals, verursacht vor allem durch die Bundes- und Landesregierung, zu drastischen Sparmaßnahmen zwingt, gibt es mit der CDU kein unsinniges Kaputtsparen !" Die Stadt Wuppertal müsse als Großstadt im Bergischen Land besonders darauf achten, notwendige Sparbemühungen nicht an der falschen Stelle zu betreiben, und dürfe dabei wichtige Standards für die Lebensqualität in dieser Stadt nicht gefährden. Dazu gehörten gerade in den Wuppertaler Stadt-teilen die gut angenommenen und besuchten Stadtteilbibliotheken.

CDU-Fraktionsvorsitzender Bernhard Simon stellte klar, daß die kurz- und mittelfristige Sicherung aller Stadtteilbibliotheken nur durch eine ausreichende Personalausstattung möglich sei. Dafür könnten nach Auffassung der CDU-Fraktion aus 7 von 124 Wuppertaler Schulen extra beschäftigte Bibliothekare in die Stadtteilbibliotheken wechseln.

Simon: "Diese Maßnahme bedeutet keine Schliessung einer dieser Schulbibliotheken ! Alles Gerede in diese Richtung ist völliger Quatsch." Wie Bibliotheken anderer Wuppertaler Schulen mit ihren ehrenamtlichen Kräften, mit engagierten Lehrern, Eltern und Schülern schon seit Jahren bewiesen, könnten diese ohne zusätzlich hauptamtliches Personal "mit hohen Qualitätsstandards" geführt werden, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Simon.